Schule

 

 

Hauptprojekt - Divya Bala Schule

 

Pfarrer Rajulu Kata, der Pfarrer von Aholfing-Niedermotzing, hat in seiner Heimat in Telangana nahe der Metropole Hyderabad ein Projekt initiiert, das armen Kindern durch eine Schulbildung zu mehr Chancen im Leben verhelfen soll. Die Schule befindet sich ca. 30 km von der Millionenstadt Hyderabad entfernt, im Bezirk Nalgonda, nahe der Stadt Bhongir. Divya Bala Nagar nennt sich die Siedlung, wo Pfarrer Kata durch eine Testamentspende die Schule erbauen konnte. Die Spenden und Patengelder werden regelmäßig nach Indien transferiert. Vorstandsmitglieder und Paten, besuchen jährlich das Projekt und auf der Homepage wird mit Fotos über die Reisen berichtet. Die anfallenden Flug- und Reisekosten werden von allen selbst bezahlt und nicht von Spendengeldern finanziert.
Es befinden sich bisher auf dem Grundstück das Schulgebäude, das Internat und Wohngebäude für die Lehrer und Angestellten. Pfarrer Rajulu Kata hat in den letzten Jahren von seinem privaten Geld einiges an Land dazu gekauft. Die Ernte von diesen Feldern ist für die Kinder im Internat bestimmt.

 

Ansicht über einen Teil des Schulgeländes:

 

 

Durch Pfarrer Kata bekommen die Kinder der Armen die Chance eine gute Schulbildung zu erhalten. Die Kinder müssen oft arbeiten, um mitzuhelfen, die Familie zu ernähren, statt zur Schule zu gehen. Besonders schlecht sind die Mädchen gestellt, da bei der Heirat die fällige Mitgiftzahlung an die Eltern des Bräutigams, die Familie ruinieren kann.

 

     

 

 

 

 

Die Kinder schlafen auf einer Schlafmatte und einer Decke auf dem Boden. Dies ist zwar normal in Indien, aber ab Januar 2014 wurden die Schlafäume nach und nach mit Hochbetten aus Metall ausgestattet.

Die Schule heißt Divya Bala Schule und der Träger ist die Divya Bala Educational Society (eingetragener Verein) mit dem Vorsitzenden Pf. Rajulu Kata. 

 Pf. Rajulu Kata

 

 

 

Verantwortliche in Indien/Management:

 

     
 Chinnappa Kata  Prabhakar Pasala

 Veronica  Pamisetty

  Principal

 

 

   Verantw. f. die Arbeiterinnen  Bueroangestellter

 
 
 
   Sharamma Pamisetty VijaySagar M.

Stand Juli 2017:

An der Divya Bala Schule arbeiten 40 Lehrer und 40 Arbeiter/Angestellte.

Es sind ca. 1000 Kinder an der Divya Bala Schule.

Ein Teil der Schulkinder wohnt im Internat. Die anderen, die in der Nähe wohnen, kommen mit den Schulbussen. Andere Patenkinder sind als Studenten im College, in der Ausbildung, oder Patenkinder aus der Gegend um Guntur

Kindergarten/Vorschulklasse Eine 10. Klasse


Es wird in Englisch unterrichtet - English/Medium-School.

 

 

Die Kinder an der Schule erhalten 3x täglich Reis mit Linsen- o. Gemüsesoße zu essen. Es werden täglich über  200 kg Reis in der Schulküche gekocht. Fleisch gibt es nur selten, da dies zu teuer ist.

 

Gemüse- und Reisanbau auf dem Schulgelände:

 

Auf dem Projektgelände befindet sich eine kleine Landwirtschaft. Es werden Linsen, Gurken, Auberginen, Okra, Bohnen und vor allem Reis angebaut. Pf. Rajulu Kata hat in den letzten Jahren von seinem privaten Geld einiges an Land dazugekauft. Die Ernte von diesen Feldern ist für die Kinder bestimmt.
 

 

Okra=Lady`s finger Paddy field= Reisfeld Brinjal=Auberginen
   

 
 
Das angebaute Gemüse und der Reis werden täglich für die Kinder gekocht.  
Cucumber=Gurken Gokara Kaya=Bohnen Kandi=Linsen
Gongura=essbare,sauere Pflanze m. Wasser geflutete Reisfelder Auberginen-Ernte

 

Die Schule wird durch Spenden und Patenschaften für Kinder finanziert. Viele Menschen aus Deutschland und verschiedenen europ. Nachbarländern unterstützen unser Projekt.

 

                                           Bitte, helfen auch Sie mit!

                   Durch die Übernahme einer Patenschaft für 15,-- Euro im Monat, oder

                                                                durch Spenden.

 

                          Wie Sie uns sonst noch helfen können, finden Sie in der Rubrik

                                      „Unterstützen Sie uns aktiv“ auf der Startseite.

 

Design by A. Dirscherl Mediengestaltung © 2012 · Content by Indienhilfe e.V. © 2012 ·
anmelden